Logo vslugasshof-m

  • Footer3
  • Footer1
  • Footer2
  • Footer4
  • Footer6
  • Footer7
  • Footer8
  • Footer9 1
  • Home

Abschluss 9. Schuljahr

Am 04. Juli konnten die Klassen 3a,3b,3c und 3d im Zentrum St. Miachel ihre Zeugnisse entgegennehmen. Die Übergabe war integriert in Musik, Gesang und Text. Die Schülerinnen und Schüler haben in humorvollen Texten auf die vergangenen 3 Jahre zurück geblickt. Nun wünschen wir den Schülerinnen und Schülern wunderschöne Ferientage, gute Erholung und dann einen wunderbaren Start ins Berufsleben.
Hends guet, ihr wart cool.

3d 
3d
3d
3d

LehrerInnen - SchülerInnen Match

Am Dienstag vor den Sommerferien traten die Lehrerinnen gegen die Schülerinnen im Völkerball an. Danach massen sich die Lehrer mit den Schülern im Fussball. Die LP spielten jeweils gegen jede Stufe eine Partie. Es wurde viel gelacht und es hat Spass gemacht zu sehen, wie sich die SchülerInnen und die LehrerInnen eingesetzt haben!

LP SUS 

Mehr Fotos gibt es hier

Kreativwoche 2019

Wir hatten in der Kreativwoche das Thema "Rund um die Welt". Vor dieser Woche konnten wir uns bei verschiedenen Reisedestinationen eintragen, d.h. in verschiedenen Ateliers. Wir hatten 15 Reiseziele. Einige Ziele waren im Schulhaus, andere gingen auswärts. Es gab Reiseziele mit viel Sport: Velo fahren, Tanzen, Kanu, Bollywood. Andere waren kreativ: Comic zeichnen, Theater spielen, spielen, kochen, Lederbänder herstellen. Es gab auch noch: Yoga, Kinder- und Menschenrechte, Entstehung von Beats, eine Reise planen und sogar den Flughafen konnten wir besichtigen. Wir Journalisten berichten über die ganze Woche und haben viele Fotos gemacht.
Jedes Kind war in drei verschiedenen Ateliers. Am Montag, Dienstag und Donnerstag waren wir mit den verschiedenen Reisegruppen unterwegs. Am Mittwoch ging das ganze Schulhaus in die "Ufschötti" am Vierwaldstädtersee. Dort haben wir Klassenweise Posten gemacht: Völki, Wikingerschach, Boccia und Kontinente nachmachen. Das war ein sehr, sehr cooler morgen. Bis heute war das Wetter sonnig und warm.
Am Donnerstag war das Wetter eher kühler, was für die Velofahrer angenehm war. Beim Kanu fahren ist einer ins Wasser gefallen, war vielleicht etwas kühl.
Am Freitagmorgen haben alle Reisedestinationen ihre Ateliers vorbereitet für die Präsentation am Abend. Um 17.00 Uhr kamen einige Eltern und wir konnten ihnen und den anderen Kindern zeigen, wo wir die ganze Woche waren.
Diese Tage waren lustig und haben Spass gemacht. Man sollte öfters solche Kreativwochen machen.

Die Journalisten von der Kreativwoche

Kreativwoche

Für mehr Bilder klicke hier.

Schweizerischer Schulsporttag in Basel

Je eine Mannschaft (Knaben und Mädchen des 9. Schuljahres) qualifizierten sich im Basketball für den Schweizerischen Schulsporttag in Basel. 

Früh am Morgen ging es los. In der neu umgebauten St. Jakobshalle fand die Eröffnungsfeier statt. Danach brachten uns Shutelbusse zu der Wettkampfstätte. 

Es zeigte sich, dass das Niveau der anwesenden Teams sehr hoch war. Trotzdem konnten beide Teams mindestens eine Partie gewinnen! Wir verbrachten einen erlebnisreichen Tag, welcher hoffentlich viele positive Erinnerungen bei den Schülerinnen und Schüler hinterlassen hat. 

Impressionen vom Tag findet ihr hier.

Tanzprojekt im Sportunterricht

In den vergangenen 4.Lektionen haben wir zusammen mit der Jacqueline, eine professionelle Tanzchoreographin, getanzt. Es hat uns allen sehr gefallen und wir haben viel gelernt. In der 1. Lektion mussten wir uns aufwärmen und das machten wir mit Musik und ein paar leichten "Steps". Das ging noch gut und dann kam das «richtige» Tanzen, da mussten wir uns fest konzentrieren, um uns die Schritte zu merken. Da waren wir recht gut und Jacqueline hat uns immer gelobt und uns gesagt wie gut wir das machen, das motivierte uns immer mehr und mehr.

Wir alle werden das Tanzen mit Jacqueline sehr vermissen.

Freundliche Grüsse
Die Mädchen von der 2a und 2b

tanz1tanz2

tanz3

Fussballturnier 2019

Am Mittwoch, 17. Mai, spielten sowohl die Knaben, als auch die Mädchen die städtische Ausscheidung des CS-Cup. Das Schulhaus Gasshof war mit 5 Knaben- und 6 Mädchenmannschaften am häufigsten vertreten. Wir dürfen stolz sein so aktive SchülerInnen und Schüler und auch Lehrpersonen im Schulhaus zu wissen! (An dieser Stelle darf auch kritisch gefragt werden, wieso nur so wenige Mannschaften gemeldet werden...?!?)

In intensiven, aber fairen Spielen massen sich die Teams auf dem künstlichen Grün. Sowohl bei den Knaben, wie auch bei den Mädchen gab es einige Erfolge zu verzeichnen. Vom Schulhaus Gasshof qualifizierten sich insgesamt 7 Teams für die kantonale Ausscheidung! Herzliche Gratulation!

Collage Fussball

Weiter Fotos sind hier zu sehen!

Spezialpreis Förderverein der Luzerner Volksschulen

Das Schulhaus Gasshof wurde zusammen mit dem Schulhaus Matt für das Projekt "Galileo junior" ausgezeichnet. Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler und die beiden Lehrpersonen Nils Gervasi (Gasshof) und Daniel Rumo (Matt). 

56 HHO DVS Preisverleihung2019

galileo junior

Bericht Förderpreis

Besuch Fussballspiel

suiita2

Rund 70 Schülerinnen und Schüler vom Schulhaus Gasshof folgten der Einladung des SFV ins Stadion Kleinfeld. Gemeinsam mit sechs Begleitpersonen besuchte man das U-21 Länderspiel Schweiz gegen Italien. Wir haben guten Fussball geshen, aber leide rauch ein wenig gefroren u.a. aufgrund der kalten Dusche der Spränkleranlage in der Halbzeit. 

suiita2

 

Basketballturnier

Anlässlich des Basketballturniers des Kanton Luzern war das Schulhaus Gasshof mit 9 Mannschaften (!) am Start. Viele tolle Partien mit Einsatz und schönen Spielzügen durften von den vielen Zuschauenden bestaunt werden. 

Die Mädchen und die Knaben des 9. Schuljahres haben sich für die Schweizermeisterschaft in Basel qualifiziert! Herzliche Gratulation!!! 

rangliste basketball

Mehr Impressionen gibt es hier oder auf der Website des Organisators.

LIFT - Erste Schritte in der Arbeitswelt

DER ERSTE TAG IN DER MIGROS HORW

Ich war am Samstag das erste Mal in der Migros in Horw am Arbeiten, weil ich mich beim LIFT-Projekt vom Schulhaus Gasshof angemeldet habe. Der Sinn von diesem Projekt ist, dass ich einen Einblick in die Berufswelt bekomme und lerne, wie ein Tagesablauf aussieht und weiss, was ich können muss, um in der Berufswelt bestehen zu können.
Frau Blunschi, sie ist meine Lift-Betreuerin, hat mich von der Bushaltestelle abgeholt. Als wir in der Migros in Horw waren haben wir den Filialleiter und seinen Stellvertreter getroffen. Sie haben mir Fragen gestellt. Zum Beispiel was meine Hobbys sind. Danach ging Frau Blunschi weg und ich habe die Arbeitskleider angezogen.
Ich habe dem Stellvertreter bei allen Bereiche geholfen. Ich habe mit ihm Gemüse geordnet, wir haben Pizzas aus dem Tiefkühlraum geholt, es war minus 20 Grad Celsius, weil es zu wenige hatte. Ich habe dann die Waren geholt und geordnet und Cola aufgefüllt, weil diese unglaublich schnell verkauft waren. Weiter ging ich in der Garage die Einkaufswagen holen. Um 13.00 Uhr hatte ich Feierabend und ging nach Hause. 

Ich bin froh, dass alle Personen so nett zu mir waren und bin stolz, dass ich einige Arbeiten schon ganz alleine mache durfte. Ich freue mich schon auf den nächsten Samstagmorgen in der Migros Horw.

Mehr zum Thema gibt es auf der folgenden Webiste: https://jugendprojekt-lift.ch/

joudi lift

Schulhaus Staffeln mobile

Logo vslu mobile transparent